Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Gesunde Ernährung

Aroniabeeren

Aroniabeeren

Superfoods liegen voll im Trend. Sie weisen einen besonders hohen Anteil an wertvollen Nährstoffen auf und bieten eine wunderbare Möglichkeit, den Körper damit auf natürliche Weise zu versorgen. Heute möchten wir Ihnen die Aroniabeere vorstellen:

Der Geschmack erinnert ein wenig an Heidelbeeren, ist aber etwas säuerlich-herber und vielleicht für Liebhaber süßer Früchte nicht ganz so angenehm. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Beeren einfach dem Obstsalat dem Quark oder dem Smoothie beizumischen, dann fällt der Geschmack weniger ins Gewicht. Dafür aber hat es die Aroniabeere in sich: der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen (Polyphenole) ist enorm hoch. Hinzu kommen primäre Pflanzenstoffe sowie Mineral- und Ballaststoffe wie Jod, Eisen, Zink, Folsäure und Vitamin-E – das macht die Aroniabeere zu einer exzellenten Nahrungsergänzung. Die Wirkungen sind entsprechend vielfältig:

Das allgemeine Wohlbefinden kann durch den Verzehr positiv beeinflusst werden, der hohe Vitaminanteil stärkt das Immunsystem und die sekundären Pflanzenstoffe wirken als Radikalfänger. Außerdem wirkt sie Gefäßverengungen und damit Bluthochdruck entgegen. Grund genug, der Beere mal einen Platz auf dem Speiseplan einzuräumen, oder?

Beim Verzehr von purem Saft der Beere sollten Sie aber etwas vorsichtiger sein: die empfohlene Tagesmenge liegt hier bei 100ml und dies aufgrund des recht hohen Anteils an Gerbsäuren am besten nicht auf nüchternen Magen.

Zurück