Mitochondriale Medizin

DIE MITOCHONDRIEN – KRAFTWERKE DES KÖRPERS

Mitochondrien sind im übertragenen Sinn die Kraftwerke des Körpers, denn sie stellen dem Körper das energiereiche Molekül Adenosintriphosphat zur Verfügung. Das auch ATP abgekürzte Molekül  reguliert die energieliefernden Prozesse in allen Körperzellen. Die Mitochondrien nehmen aber häufig im Lauf der Zeit Schaden. Die Ursachen dafür sind zum Beispiel Stress, Alkoholgenuss, Medikamenteneinnahmen, oder fehlende Mikronährstoffe. Die Leistungsfähigkeit dieser Kraftwerke nimmt ab und sie produzieren weniger ATP – Im Ergebnis geht dem Körper notwendige Energie verloren. Die Mitochondriale Medizin wirkt dieser negativen Entwicklung erfolgreich entgegen.

FEHLENDE ENERGIE UND KRANKHEIT

Die fehlende Energie betrifft auch andere Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Zellen. Das Ergebnis kann die Anfälligkeit für Krankheiten sein. Das liegt auch daran, dass Nebenprodukte des Stoffwechsels nicht im erforderlichen Maß abgebaut werden und diese freien Radikale nicht gestoppt werden. Wir gehen davon aus, dass eine der wichtigsten Ursachen für nahezu alle chronischen Krankheiten in nicht voll funktionsfähigen Mitochondrien liegt. Parkinson, ADHD, Allergien, Immunschwäche, Multiple Sklerose, Rheumatismus oder chronische Müdigkeit gehören wie viele andere dazu.

DER MASSGESCHNEIDERTE ANSATZ: MITOCHONDRIALE MEDIZIN

Wenn Mitochondrien geschädigt sind, können sie nicht wieder hergestellt werden – im Gegenteil, sie müssen vom Körper abgestoßen werden, damit sich neue und wieder voll leistungsfähige Mitochondrien bilden. Dabei hilft die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie sehr gut. Ergänzend kommt die orthomolekulare Therapie zum Tragen. Dabei werden Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren eingesetzt, um die Mitochondrien gezielt zu unterstützen. Und: Es geht auch darum, die Ursachen für die nur eingeschränkt arbeitenden Mitochondrien zu identifizieren und abzustellen. Das können zum Beispiel Entzündungen, ein ungesunder Lebensstil, psychischer Stress oder eine falsche Ernährung sein. Nicht selten ist es auch eine Kombination von mehreren dieser Ursachen. Funktionierende Mitochondrien führen daher nicht nur zu einem gesünderen Körper, sondern oft auch zum mehr Wohlbefinden und Lebensfreude.

Schreiben Sie uns.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin? Schreiben Sie uns!